Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Honorar

Mein Honoraransatz für eine Einzelsitzung beträgt CHF 160.-- für 50 Minuten. Sitzungen ab zwei Personen (Familien, Paare) dauern in der Regel mindestens 75 Minuten (240.--) bis maximal 90 Minuten.

Aufwendungen für telefonische Sitzungen und allfällige Berichte werden nach Zeitaufwand zum vereinbarten Tarif verrechnet. Die Rechnungsstellung erfolgt monatlich.

 

Konditionen

Die Kosten für eine psychologische, nichtärztliche Psychotherapie werden nicht von der Grundversicherung der Krankenkassen übernommen. Ich bin von der Santésuisse als Leistungserbringerin für die Zusatzversicherung anerkannt. Bitte erkundigen sie sich direkt bei ihrer Krankenkasse über die Kostenbeteiligung und ob eine ärztliche/psychiatrische Überweisung verlangt wird (was bezahlt meine Krankenkasse?). Es ist auch möglich die Kosten selbst zu tragen.

 

Bei Kindern und Jugendlichen mit einer Kostengutsprache der Invalidenversicherung (IV) aufgrund eines vorliegenden Geburtsgebrechens (z.B. Psychoorganisches Syndrom POS) werden die Kosten von der IV bis zum 20. Lebensjahr getragen. Dabei muss eine ärztliche Verordnung für die Psychotherapie vorliegen.

Liegen andere psychische Probleme vor, welche die spätere Ausbildung und Erwerbstätigkeit wesentlich behindern oder verunmöglichen, kann nach einem Jahr regelmässiger Psychotherapie bei der IV eine Kostengutsprache für weitere psychotherapeutische Behandlungen im Sinne einer medizinischen Massnahme zur Förderung der beruflichen Eingliederung beantragt werden.

 

Opfer von Gewaltverbrechen oder Unfällen können bei der kantonalen Opferhilfe respektive bei der Unfallversicherung eine Kostenübernahme für Psychotherapie beantragen, wenn die psychische Symptomatik mit einer Straftat oder mit einem Unfall in einem Zusammenhang steht.

 

Absagen, Terminverschiebungen und versäumte Sitzungen

Die Termine werden verbindlich festgelegt. Versäumte oder nicht mindestens 24 Stunden im Voraus abgesagte oder verschobene Termine (Anruf, SMS oder E-Mail) werden zum vereinbarten Tarif privat verrechnet.